weiteres rollendes TRIX H0 International Wagenmaterial:

 

 

23530_O_8422  >>>>  Pfalzbahn <<<<

 

 

 

23531_Z_502162_BASF    >>>>  Pfalzbahn <<<<

Ein 2 achsiger Kesselwagen mit  genietetem Kessel für 10.000 kg Ladegewicht mit Bremserhaus in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Unter der Wagennummer 502 162  bei der Pfalz-Bahn mit silberfarbenem Kessel und rotem Schriftzug der  Badische Anilin- & Soda- Fabrik ( BASF) plus Bremserhaus Holz-Aufbau und Speichenrädern. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1906 bis vor dem 12.April 1908.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23531, wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

23532_G10_9211_Jaenisch, Brauerei  >>>>  Pfalzbahn <<<<

Ein Bierwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1 mit 4 farb-Beschriftung Bierbrauerei H.Jaenisch Kaiserslautern  und dem blau-weißem-bayr. Rautenmuster auf der Tür, bedruckt. Der Güterwagen ist ein Kühlwagen mit besonders gesicherter Tür und eingestellt unter der Wagennummer 9211 bei der Pfälzischen Bahn mit cremeweißem Aufbau, Speichenrädern und Bremserhaus der Bauart G 10 als Spezialwagen (Kühlwagen) ausgeführt. Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1905-07.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23532, wie auf dem Original-Foto zu sehen.

Modell:
OVP Größe    ca. 155 x 70 x 45 mm
KurzKupplungsKulisse mit NEM Schacht
Wagen in Sonderausführung im Sonderdruck
.....      nie gelaufen  - keine bespielte Ware
......      keine Vitrinen verstaubte Ware
......     geliefert wird in der OVP

 

 

 

 

 

23535 ist ein Set württbg  >>>  siehe bei Set's  >>> keine Einzelfotos >> nie entnommen

 

 

 

 

23563 VOmz 65501 g189   > rechte Wagenseite >> links >>> unten >>>> OVP

 

 

 

 

 

 

23564 VOmz 65501 g184   > rechte Wagenseite >> links >>> unten >>>> OVP

 

 

 

 

 

 

 

23567 bayr H. 21729 g183 > rechte Wagenseite >> links >>> unten >>>> oben >>>>>OVP

 

 

 

 

 

 

 

 

23599 SchlackenWagen Mannesmann Werke neu in OVP

 

 

 

 

 

 

 

23599 SchlackenWagen Mannesmann Werke g155 in EVP

 

 

 

 

 

 

sicher verpackt....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23600_P-bayr_16202 >>>>  Pfalzbahn <<<<

2achsig bayr. Packwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Der Wagen mit der Betriebsnummer 16202 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften eingestellt bei den Pfalzbahnen. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Beide seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen und schliessen. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1899 bis vor dem 10.8.1902
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23600 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
Hinweis: Dieses Modell gibt es in verschieden Ausführungen die sich in der Epoche, der Beleuchtungsart AC-DC der Zugschluß Laternen unterscheiden !!!
 

 

 

 

 

 

dieser Wagen hat beleuchtete Schlusslaternen.

Auf dem obigen Foto sehen Sie die Stromabnehmerkontakte an den Radspurkränzen

 

Die Kupplungen sind austauschbar gegen KK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23610   Gm   601 795   MAN     g130

 

 

 

 

 

 

23623 DRG Gm Han 11 057   g083

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23630_Omk-bayr_57702  >>>>  Pfalzbahn <<<<

2achsig bayr. offener  Güterwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 57702 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen halbhohen Holzkastenaufbau vorhanden. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1907 bis vor dem 13.2.09
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23630 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
 

 

 

 

 

 

23689  Kleinvieh Verschlagwagen  V 33  DB Epoche IIIa  als die Kühltransporter die Autobahnen blockierten... BetriebsNr.:  330 438 >>>>> modell intern nr .:  g149

 

die Verschlagtür ist zum öffnen....

 

 

 

 

und der 2te ..... 

23689 V33 330438    g167

 

 

 

 

 

 

 

21252-1_PfalzB_20604_g487_iEVP

 

 

 

 

 

 

 

 

21252-2_PfalzB_20605_g488

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23700_CL_20798  >>>>  Pfalzbahn <<<<

 2achsiger Durchgangswagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Personenwagen mit der Betriebsnummer 20798 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen außen verblechten Aufbau, Speichenrädern mit Westinghouses Schnellbremsanlage und beidseitigen Bühnen und Wagenübergänge mit Scherengitter. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1908 bis vor dem 12. April 1911
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23700 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

23701_BCL_20087  >>>>  Pfalzbahn <<<<

2achsiger Durchgangswagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Personenwagen mit der Betriebsnummer 20087 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen außen verblechten Aufbau, Vereins-Lenkachsen, Speichenrädern mit Westinghouses Schnellbremsanlage und beidseitigen Bühnen und Wagenübergänge mit Scherengitter. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1908 bis vor dem 12. April 1911
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23701 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 

23702_PPostL_21026

2achsiger Postwagen mit Dienstabteil zu den Durchgangswagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein PPostL mit der Betriebsnummer 21026 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften auf dem in bayrisch grün gehaltenen außen verblechten Aufbau, Speichenrädern mit Westinghouses Schnellbremsanlage und beidseitigen Bühnen und Wagenübergänge mit Scherengitter. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1905 bis vor dem 12. April 1908
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23702 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 

Die 3-achsigen P-Wagen der Epoche I

 

23338_ABü_675_lks

TRIX H0 International 23338

3-achsiger Schnellzugwagen, eingestellt  bei der Königlich Preussischen Eisenbahn in Farben in grün mit
gelben Streifen für die 1te und 2. Classe, mit Oberlicht und 10 Dachlüftern. Ein Schnellzugwagen der
Bauart AB3ü Pr 94 mit Betriebsnummer 675; Heimatbahnhof Frankfurt a.M. Der mit Blechplatten
verkleidete Stahlrahmen-Aufbau ist in grüner Farbe. Die Ränder dieser Platten wurden mit weissen
Leisten abgedeckt was zu einer sehr gefälligen farblichen Erscheinung des Wagens führte und in
nachfolgenden Baureihen fortgesetzt wurde . Das Dach ist silberfarben und hat 10 Dachlüfter.
Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand  von  1899 bis 1900
Zuglaufschild "München – Augsburg – Nürnberg – Würzburg - Frankfurt nach Cöln".
Das Modell ist ausgestattet mit brünierten Speichenrädern, leicht auswechselbaren Kupplungen, LüP ca. 157 mm. 

Geliefert wird das Modell wie es auf den Originalbildern zu sehen ist.
 

 

 

 

 

 

23338_ABü_675_g320

 

 

 

 

 

 

 

23339_Cü_951

TRIX H0 International 23339

3-achsiger Schnellzugwagen, eingestellt  bei der Königlich Preussischen Eisenbahn in Farben in braun mit roten Streifen für 48 reisende der 3. Classe, mit Oberlicht und 11 Dachlüftern. Ein Schnellzugwagen der Bauart C 3ü Pr 94 mit Betriebsnummer 951; Heimatbahnhof Frankfurt a.M. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand  von  1899 bis 1900.

Das Zuglaufschild zeigt : "München – Augsburg – Nürnberg – Würzburg - Frankfurt nach Cöln".
Das Modell ist ausgestattet mit brünierten Speichenrädern, auswechselbaren Kupplungen, LüP ca. 157 mm. 

Geliefert wird das Modell wie es auf den Originalbildern zu sehen ist.


Schnellzüge wurden meistens aus Wagen verschiedener Bahnverwaltungen zusammengestellt. Haben Sie mal nachgezählt durch wie viel Königreiche, Fürstentümer und sonstiger Bahnhoheiten ein solcher Zug bis zum Ziel durchfahren musste?  In fast jedem größeren (Kopf) -bahnhof wurden Loks und Wagen  und Wagen an- und abgehängt….
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23339_Cü_951_g322

 

 

 

 

23708_BCL_9852

TRIX H0 International 23708

 2achsiger Durchgangswagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2. Ein Personenwagen mit der Betriebsnummer 9852 der DR aus dem Bestand der ehem. Königlich Bayerischen Staatsbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen wurde durch das DR-Signet auf dem in bayrisch grün gehaltenen außen verblechten Aufbau, ersetzt. Vereins-Lenkachsen, einfarbige Speichenrädern mit beidseitigen Bühnen und Wagenübergänge mit Scherengitter. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1929 bis vor dem 12. April 1932
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23708 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

Foto ist etwa "blassssss"

 

23709_CL_9854

2achsiger Durchgangswagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2. Ein Personenwagen mit der Betriebsnummer 9854 der DR aus dem Bestand der ehem. Königlich Bayerischen Staatsbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen wurde durch das DR-Signet auf dem in bayrisch grün gehaltenen außen verblechten Aufbau, ersetzt. Vereins-Lenkachsen, einfarbige Speichenrädern mit beidseitigen Bühnen und Wagenübergänge mit Scherengitter. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1929 bis vor dem 12. April 1932
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23709 wie auf dem Original-Foto zu sehen. 

 

 

 

 

 

 

23710_PwPostL_9343

2achsiger Postwagen mit Dienstabteil zu den Durchgangswagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2. Ein PwPostL mit der Betriebsnummer 9 343 der Deutsche Reichsbahn mit goldgelben Anschriften auf dem in bayrisch grün gehaltenen außen verblechten Aufbau, Speichenrädern mit Westinghouses Schnellbremsanlage und beidseitigen Bühnen und Wagenübergänge mit Scherengitter. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1929 bis vor dem 12. April 1932
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23710 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
 

 

 

 

 

 

 

23716_NV-1873_3895

2achsiger Nahverkehrswagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Personenwagen mit der Betriebsnummer 3895 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1884 bis vor dem 15. Mai 1886, eingesetzt im Nürnberger Raum.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23716 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
 

 

 

 

 

Das folgend Bild zeigt die Wagen mit der Betriebsnummer  3895   und  3529  einmal  MIT  und einmal OHNE werkseitig eingebauter Beleuchtung und woran Sie es sofort sehen, ob mit oder ohne Beleuchtung....

Hinweis: teilweise wurde jedoch der Beleuchtungseinbau  nur VORBEREITET !!! weil nicht wenige Modellbahnkäufer trotz alledem zwei linke Hände haben, Trix diese aber als Käufer wollte, der Einbau der Stromabnehmer und Leuchten Leiste nur Pfennige mehr kostete, wurden die Stromabnehmer schon eingebaut...

Dieses Bild zeigt auch die Hässlichkeit der Normalkupplungen die ich bei meinen Vitrinen eingestellten Modellen ALLE entfernte... no Spiel Kupplung gleich welcher Art ..... lass sich doch Puffer knutschen....

 

 

 

 

23716__g303

 

 

23716__g304

 

 

 

23716__g305

 

 

g303  g 304  g305  alle Neuwertig ohne Macke etc. pp.

 

 

 

 

23716 g229

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23717_NV-1873_3529

 

….ein Traumwagen für Epoche 1 Bayern Fans, wenn einige kleine Änderungen durchgeführt werden und dieses Modell mit dem Flachwagen Bauart „X“  ( TRIX 23518 ) in einem Zug kombiniert wird….. ein weiter Wagen hierzu passend ist TRIX 23716, steht zum Verkauf in einer anderen Auktion; vorbildgerechte Kupplung oder Deichsel angebracht, Milchkannen auf den X-Wagen drauf und hinter die Lok aber vor die Nahverkehrswagen angehängt…. ein Bild für die Götter….

2achsiger Nahverkehrswagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Personenwagen mit der Betriebsnummer 3529 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau. Das Postabteil mit einer Tür und vergitterten Fenstern belegt 2/5tel der Wagennutzfläche. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1884 bis vor dem 20 Feb. 1886 im Nürnberger Raum.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 52 3717 00 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 Dieses Bild zeigt auch die Hässlichkeit der Normalkupplungen die ich bei meinen Vitrinen eingestellten Modellen ALLE entfernte... no "Spiel"-Kupplung gleich welcher Art ..... lass sich doch Puffer knutschen.... und Schraubenkupplungen in H0 gibts jetzt ja auch....

 

 

23717__  NEU

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23717__g306  >> achte auf die OVP und die unterschiedliche Bedruckung...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23725  bayr. Nahverkehr Wagen 3. Classe von 1875   Betriebsnummer 3895     g129

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23727  bayr. Nahverkehr Wagen 2. Classe von 1875   BetriebsNr 10907   g128

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23735_ABü_1207-V2

TRIX H0 International 23735

TRIX H0 International 23735
Schnellzugwagen AB der in Epoche I des Baujahr 1894, eingestellt  bei der Königlich Bayerischen Staatsbahnen für die 1. und 2. Classe für 24 Reisende,  davon 1. Klasse 6   +  2. Klasse 18, mit Oberlicht und 10 Dachlüftern. Ein Schnellzugwagen der Bauart AB 3ü Pr 94 mit Betriebsnummer 1207;
Heimatbahnhof München. Der mit Blechplatten verkleidete Aufbau in grüner Farbe. Die Ränder der Platten wurden mit weissen Leisten abgedeckt was zu einer sehr gefälligen farblichen Erscheinung des Wagens führte. Die Anschriften weisen auf einen Betriebszeitraum um 1899 bis 1900, hin.
Zuglaufschild "München – Augsburg – Nürnberg – Würzburg - Fulda – Hannover - Hamburg".
Das Modell ist ausgestattet mit brünierten Speichenrädern, auswechselbaren Kupplungen, LüP ca. 157 mm. Geliefert wird das Modell wie es auf den Originalbildern zu sehen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23735_ABü_1207_g323

 

 

 

 

 

 

 

 

23736_Cü_8791-V2

23736_C3ü_8791  und   23736_C3ü_8791-V2
TRIX H0 International 23736
3-achsiger Schnellzug Personenwagen mit Oberlicht für 48 Personen in 3ter Classe, eingestellt  bei der
Königlich Bayerischen Staatsbahnen, ohne Hoheitszeichen. Ein Personenwagen der Bauart C 3ü Bay 99
und der Betriebsnummer 8791, gebaut um 1899 und beheimatet in München. Der mit Blechplatten
verkleidete Stahlrahmenkastenaufbau ist in grüner Farbe. die Ränder dieser Platten wurden mit weissen
Leisten abgedeckt was zu einer sehr gefälligen farblichen Erscheinung des Wagens führte. Das Dach in
mattschwarz mit Oberlicht und 10 Dachlüftern. Die Anschriften weisen auf einen Betriebszeitraum um 1899 bis 1900, hin.
Zuglaufschild "München – Augsburg – Nürnberg – Würzburg - Fulda – Hannover - Hamburg".
Das Modell ist ausgestattet mit brünierten Speichenrädern, auswechselbaren Kupplungen, LüP ca. 157 mm. 

Geliefert wird das Modell wie es auf den Originalbildern zu sehen ist.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23736_Cü_8791_g321

 

 

 

 

 

 

 

 

23737_Pü_16438

TRIX H0 International 23737
3-achsiger Schnellzug Packwagen mit Dachkanzel für 5.250 kg Zuladung, eingestellt  bei der Königlich
Bayerischen Staatsbahnen, ohne Hoheitszeichen. Ein Wagen der Bauart P 3ü Bay 94 und der
Betriebsnummer 16438, gebaut 1894-8 und beheimatet in München. Der mit Blechplatten verkleidete
Aufbau in grüner Farbe. Die Ränder der Platten wurden mit weissen Leisten abgedeckt was zu einer sehr
gefälligen farblichen Erscheinung des Wagens führte. Das Dach in mattschwarz mit Dachkanzel und 6
Dachlüftern. Beide seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen und schließen. Die Anschriften weisen auf
einen Betriebszeitraum ca. 1897 bis 1899, hin.
Zuglaufschild "München – Augsburg – Nürnberg – Würzburg - Fulda – Hannover - Hamburg".
Das Modell ist ausgestattet mit brünierten Speichenrädern, auswechselbaren Kupplungen, LüP ca. 157
mm.  Geliefert wird das Modell wie es auf den Originalbildern zu sehen ist.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

23737_bay_Pw3ü_16438_g324

 

 

 

 

 

 

 

23764_PPü_17657

Trix H0 International 23764 bayr. Schnellzug Gepäckwagen PPü 17657 SpR  neu OVP TOP
Vierachsiger Schnellzug Gepäckwagen der bayerischen Staatseisenbahnen

Anschriften    Standard der K.Bay.Sts.B. ohne Wappen
Personen        -
Frachtzuladung         Fracht / Post / Gepäck          
Ladegewicht             8.400 kg
Wagengewicht        29.200 kg
Bauart                     PP4ü-bay
Radstand                13,5 m   
Betriebs-Ges.         K.Bay.Sts.B.
Betriebs-Nr.           17657
Heimat-Bw.              München
Baujahr / Übern.      18.04.06 M.C.
REV                           München 30.3.08
Zuglauf ange.              München  Augsburg  Nürnberg  Würzburg  Fulda  Hannover  Hamburg


Modell:
OVP Größe    ca. 315 x 70 x 45 mm
KKK KurzKupplungsKulisse mit NEM Schacht
TRIX Umbauhinweise bewegliche Pfufferbohle und KKK
.....      nie gelaufen  - keine bespielte Ware
......      keine Vitrinen verstaubte Ware
......     geliefert wird in der OVP

 

 

 

 

 

Die bayerischen Schnellzugwagen Zug in olivgrünen Farbgebung der Deutsche Reichsbahn Gesellschaft..... Länderbahnfarbe bei der DR... das war nach dem 1. Weltkrieg / Weimarer Republik / bis Umsetzung der Vereinheitlichungen des rollenden Materials der DRG in Farbe und Ausführung

23765_AB4ü_13189

Vierachsiger Schnellzugwagen 1. und 2. Klasse bayerischer Bauart eingestellt bei der DR Gruppe Bayern in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2. Mit der Betriebsnummer 13189 der Deutsche Reichsbahn mit goldgelben Anschriften und schwarzer Schrift auf weissem Grund auf dem in olivgrün gehaltenen außen verblechten Aufbau. Das DR-Signet ist zwischen der 1. und 2. Klasse, unter der Wagennummer und dem Heimatbahnhof, aufgemalt. Speichenrädern und hellgrauem Dach mit 43 Dachlüftern ausgestattet.
Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1929 bis vor dem 14. Oktober 1931
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23765 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 23766_C4ü_17649

 Vierachsiger Schnellzugwagen 3. Klasse bayerischer Bauart, eingestellt bei der DR Gruppe Bayern, in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2. Mit der Betriebsnummer 17649 der Deutsche Reichsbahn mit goldgelben Anschriften und schwarzer Schrift auf weissem Grund auf dem in olivgrün gehaltenen außen verblechten Aufbau. Das DR-Signet ist in Wagenmitte, unter der Wagennummer und dem Heimatbahnhof, angemalt. Speichenrädern und hellgrauem Dach mit 37 Dachlüftern ausgestattet. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1929 bis vor dem 16. Juli 1931
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23766 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 23767_Pw4ü_107776

 Vierachsiger Schnellzug Gepäckwagen bayerischer Bauart, eingestellt bei der DR Gruppe Bayern, in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2. Ein Gepäckwagen mit der Betriebsnummer 107776 der Deutsche Reichsbahn mit goldgelben Anschriften am Rahmen und schwarzer Schrift auf weissem Grund auf dem in olivgrün gehaltenen außen verblechten Aufbau. Das DR-Signet ist in Wagenmitte, unter der Wagennummer und dem Heimatbahnhof, angemalt. Speichenrädern und hellgrauem Dach.  4 bewegliche Schiebtüren, Dachkanzel und 8 lose beigepackter Frachtgutstücke ( Kisten & Fässer ) liegen bei. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1929 bis vor dem 19. August 1931
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23767 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

23797_Gepäck-bl-1206
 

Vierachsiger blauer Schnellzuggepäckwagen  der ex. CIWL in der Ausführung Trix International  in HO Epoche II und Historischem Rollmaterial. Mit der Betriebsnummer 1206 der COMPAGNIE INTERNATIONALE DES WAGONS-LITS ( C  W L ) in Teakholzwagenaufbau mit doppeltem Dachausguck. Die Wagenkastenanschriften in aufgebrachten Messing Einzelbuchstaben (Original) Modell goldgelber Druck, ausgeführt. Die international vorgeschriebenen Anschriften des Wagens am Rahmen in weißer französisch, englischem deutschem Schriftmix.  Das CWL Signet als Wappenersatz der CIWL ist wagenmittig aufgedruckt. Dach ohne Dachlaufanlage in schwarz mit zwei unterschiedlich großen Ausgucken und 10 Dachlüftern ausgestattet.
Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1906 bis vor dem 2. Juli 1938
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23797 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 23798_Speise-Mitropa-911
 

Sechsachsiger Schnellzugspeisewagen  der Mitropa in der Ausführung Trix International  in HO Epoche II. Mit der Betriebsnummer 911 in brauner Lackierung, Teakholzwagenaufbau ohne Dachlaufanlage und funktionslosem Oberlicht. Die Wagenkastenanschriften in goldfarbenem Druck ausgeführt. Die international vorgeschriebenen Anschriften des Wagens am Rahmen in weißer deutscher Schrift.  Dach mit Oberlicht ist silbergrau. Die Dachlaufanlage demontiert. Die Oberlichter abgedeckt und die Zahl der Dachlüfter auf 2 große und 12 kleinen Dachlüftern reduziert.
Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1931 bis vor dem 4. Februar 1933
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23798 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

23798_MITROPA_911_WRü6_g114 

 

 

 

 

 

 

3368    TOUROPA BCtüm 256  g238 EVP

 

 

 

 

die recht und die Llinke Wagenseite

 

 

und unten sowie Draufsicht....

 

 

geliefert wird sicher packt in einer neuen EVP

 

 

 

 

43390_CIWL_WL6ü_1000_g116

 

 

 

 

 

43391_CIWL_WR6ü_1687_g112

 

 

 

 

 

 

43393_CIWL_WLü6_1000_g113

 

 

 

 

 

 

43394_CIWL_WRü6_999_g115 

 

 

 

 

 

 

43395_CIWL_WLü6-bl-1000_g109

 

 

 

 

 

 

43396_CIWL_WRü6-bl-1702_g110 

 

 

 

 

 

43397_CIWL_Gepäck-bl-1206_g111

 

 

 

 

 

 

  

 >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>   System Märklin werkseitig eingebaute Beleuchtung <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

ist ggf. durch Radsatztausch auf 2-Leitersystem zurück zu bauen......

die Wagen sehen von unten dann wie folgt aus:

 

am Beispiel des 6achsigen Speisewagens....

den CIWl  / CWL  Wagen sind folgende Zuglaufschilder beigepackt  >> 1:87   Abbildung ist ier vergrößert !!!!!

 

 

 

 

 und weiter in BAYRISCH GRÜN  und 3-Leiter Wechselstrom MÄRKLIN - System:

 43362_ABBü_1355   >>> Wechselstrom - Beleuchtung - isolierte Radsätze  <<<

 Vierachsiger Schnellzugwagen 1. + 2. Klasse bayerischer Bauart der K.Bay.Sts.B, in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Mit der Betriebsnummer 1355 mit goldgelben Anschriften und schwarzer Schrift auf weissem Grund auf dem in bayrisch grün gehaltenen außen verblechten Aufbau. Speichenrädern und schwarzem Dach mit 43 Dachlüftern ausgestattet. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand vor dem 6. November 1905
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 43362  wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 

43363_CCü-13016   >>> Wechselstrom - Beleuchtung - isolierte Radsätze  <<<

 Vierachsiger Schnellzugwagen 3. Klasse bayerischer Bauart der K.Bay.Sts.B, in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Mit der Betriebsnummer 13 016 mit goldgelben Anschriften und schwarzer Schrift auf weissem Grund auf dem in bayrisch grün gehaltenen außen verblechten Aufbau. Speichenrädern und schwarzem Dach mit 37 Dachlüftern ausgestattet. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand im Dezember / Januar 1908 / 1909 – ein wenige Tage alter Wagen der K.Bay.Sts.B.  und nicht einem Heimatbahnhof zugeteilt.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 43363  wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 

43364_PPü_17657   >>> Wechselstrom - Beleuchtung - isolierte Radsätze  <<<

Vierachsiger Schnellzug Gepäckwagen der bayerischen Staatseisenbahnen in der Ausführung Trix International  in HO 3-Leiter MÄRKLIN-System, Epoche 1. Ein Gepäckwagen mit der Betriebsnummer 17657 der Königlich Bayerischen Staatsbahn mit goldgelben Anschriften am Rahmen und schwarzer Schrift auf weissem Grund auf dem in bayrisch grün gehaltenen außen verblechten Aufbau. Das königl. bayr. Staatswappen fehlt. Speichenrädern mit Westinghouses Schnellbremsanlage, Vereins-Lenkachsen, 4 bewegliche Schiebtüren, Dachkanzel und 8 lose beigepackter Frachtgutstücke ( Kisten & Fässer ) liegen bei. Die
Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1906 bis vor dem 30.März 1908
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 43364 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 

im Laderaum ist der Beutel mit den "Frachstücken" als Beipack von TRIX   >> siehe Text

  

 

 

Stromabnahme auf den Schienen                                                                                    Stromabnahme durch Schleifer ( Mittelleiter MÄRKLIN )

 

 

 

 

 

Die BAYERISCHEN STAATSBAHNEN in der PFALZ  :

 

 

 

 

Solche "Kleinigkeiten" entscheiden ob ein Modell "autenthisch" ist oder nicht   >>> für den Sammler / Nietenzähler und Pufferküsser.....