Der Unterschied / die Qualität / der bisherige "Nutzen" ist an den Fotos einfach zu erkennen: mit Kupplung und OHNE Zahl an der Wagenunterseite NEU - Modell hat die OVP nie verlassen  >>> ohne Kupplung, mit und ohne  Zahl = VitrinenModell ohne Spielbetrieb >>> die Kupplung wurde abgezogen.... ist dabei und ggf. einfach einzustecken oder >>> entschieden realistischer ist es, die Wagen mit einer Wagendeichsel zu verbinden >>> alternativ KKKulisse und KKKopf >>> noch nobler geht es mit Schraubenkupplungen >>> googlen

WARUM das alles -

die teilweise MONSTRÖSEN Kupplungen oder gar die KKK's stören das Auge - zumindestens Meins..........

 

 

23530_O_8422  >>>>  Pfalzbahn <<<<

 

 

 

23531_Z_502162_BASF    >>>>  Pfalzbahn <<<<

Ein 2 achsiger Kesselwagen mit  genietetem Kessel für 10.000 kg Ladegewicht mit Bremserhaus in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Unter der Wagennummer 502 162  bei der Pfalz-Bahn mit silberfarbenem Kessel und rotem Schriftzug der  Badische Anilin- & Soda- Fabrik ( BASF) plus Bremserhaus Holz-Aufbau und Speichenrädern. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1906 bis vor dem 12.April 1908.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23531, wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

23532_G10_9211_Jaenisch, Brauerei  >>>>  Pfalzbahn <<<<

Ein Bierwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1 mit 4 farb-Beschriftung Bierbrauerei H.Jaenisch Kaiserslautern  und dem blau-weißem-bayr. Rautenmuster auf der Tür, bedruckt. Der Güterwagen ist ein Kühlwagen mit besonders gesicherter Tür und eingestellt unter der Wagennummer 9211 bei der Pfälzischen Bahn mit cremeweißem Aufbau, Speichenrädern und Bremserhaus der Bauart G 10 als Spezialwagen (Kühlwagen) ausgeführt. Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1905-07.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23532, wie auf dem Original-Foto zu sehen.

Modell:
OVP Größe    ca. 155 x 70 x 45 mm
KurzKupplungsKulisse mit NEM Schacht
Wagen in Sonderausführung im Sonderdruck
.....      nie gelaufen  - keine bespielte Ware
......      keine Vitrinen verstaubte Ware
......     geliefert wird in der OVP

 

 

 

 

 

23535 ist ein Set württbg  >>>  siehe bei Set's  >>> keine Einzelfotos >> nie entnommen

 

 

 

 

23563 VOmz 65501 g189   > rechte Wagenseite >> links >>> unten >>>> OVP

 

 

 

 

 

 

23564 VOmz 65501 g184   > rechte Wagenseite >> links >>> unten >>>> OVP

 

 

 

 

 

 

23567 bayr H. 21729 g183 > rechte Wagenseite >> links >>> unten >>>> oben >>>>>OVP

 

 

 

 

 

 

 

 

23598 SchlackenWagen Mannesmann Werke neu in OVP

 

 

 

 

 

 

 

23598 SchlackenWagen Mannesmann Werke g155 in EVP

 

 

 

 

 

 

sicher verpackt....

 

 

23600_P-bayr_16202 >>>>  Pfalzbahn <<<<

2achsig bayr. Packwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Der Wagen mit der Betriebsnummer 16202 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften eingestellt bei den Pfalzbahnen. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Beide seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen und schliessen. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1899 bis vor dem 10.8.1902
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23600 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
Hinweis: Dieses Modell gibt es in verschieden Ausführungen die sich in der Epoche, der Beleuchtungsart AC-DC der Zugschluß Laternen unterscheiden !!!
 

 

 

 

 

 

dieser Wagen hat beleuchtete Schlusslaternen.

Auf dem obigen Foto sehen Sie die Stromabnehmerkontakte an den Radspurkränzen

 

Die Kupplungen sind austauschbar gegen KK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23610   Gm   601 795   MAN     g130

 

 

 

 

 

 

23623 DRG Gm Han 11 057   g083

 

 

 

 

 

 

 

 

23630_Omk-bayr_57702  >>>>  Pfalzbahn <<<<

2achsig bayr. offener  Güterwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 57702 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen halbhohen Holzkastenaufbau vorhanden. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1907 bis vor dem 13.2.09
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23630 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
 

 

 

 

 

 

23689  Kleinvieh Verschlagwagen  V 33  DB Epoche IIIa  als die Kühltransporter die Autobahnen blockierten... BetriebsNr.:  330 438 >>>>> modell intern nr .:  g149

 

die Verschlagtür ist zum öffnen....

 

 

 

 

und der 2te ..... 

23689 V33 330438    g167

 

 

 

 

 

23376_Z_ESSO_DRG-524139_g510

 

 

 

 

 

 

23501_SoMo_Colo-86947_PERSIL neu

 

 

 

 

 

 

 

23501_SoMo_Colo-86947_PERSIL_g307

 

 

 

 

 

 

 

23504_Hg75_43803601226-0_LEDERER

Ein historischer Bierwagen, gebaut 1900 in Nürnberg in bay. Länderbahnbauart mit erhöhtem Innenraum in Wagenmitte und mit LEDERER Premium Anschriften als „Über %00 Jahre Nürnberger Brau-Tradition“ versehen, in der Ausführung Trix International HO, Epoche 4 der Deutsche Bundesbahn und der Wagennummer 43 80 360 1 226-0. Der in weiss gestrichene hölzerne Kühl-Wagenkasten ist mit DB Anschriften des Jahres 1987 versehen und für DB Strecken A-B-C mit 15,75 t zugelassen. Das Modell ohne erkennbare Mängel wird geliefert wie es auf dem Original-Foto zu sehen ist.

 

 

23504_Hg75_3601226-0_LEDERER_g120

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23505_Hg75_14613_

TRIX INTERNATIONAL H0 23505
Ein 2 achsiger gedeckter Kühlwagen mit hochgestelltem Bremserhaus mit Anschrift Schultheiss Brauerei Berlin Dessau, Länderbauart von 1895 mit  genietetem Kastenrahmen, Oberlicht, 2 Dachluken und wärmeisolierte Holzauskleidung und für 15.000 kg Ladegewicht in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Unter der Wagennummer Berlin 14613 im Eigentum der Preußischen Eisenbahnen stehend, von Berlin nach Frankfurt, Main in der Zeit nach dem 3.11.03 bis vor dem 3.11.04 unterwegs. Der weiße Wagenkasten ist mit schwarz roter Schattenschrift Schultheiss Brauerei Berlin Dessau. Heimatbahnhof dieses Spezialwagens ist Station Nieder-Schöneweide.
Der Wagen kommt wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

21213_Schulth-Berlin-14613_g248

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 23510_Xw_9274

 

Ein Rungenwagen in der Ausführung Trix International in HO, Epoche 2 der Deutsche Reichsbahn der Bauart Erfurt Xw mit der Wagennummer 9274. Die Bordwände sind „3 Bretter hoch, also ein Niederbordwagen mit 8 seitlichen Steckrungen. Der Wagen wird geliefert in der OVP mit der Art.-Nr. 23510, wie auf dem Original-Foto zu sehen.
Niederbord-Rungenwagen mit  8 Rungen  bei 18,4 m² Ladefläche und Ladegewicht 11.000 kg
Anschriften        Standard Deutsche Reichsbahn Erfurt 1932
Ladegut        nässeunempfindliche Stückgüter    Fahrzeuge
Bauart        Xw
Betriebs-Nr.        9274
 

 

 

 

Heimat-Bhf         Nürnberg
REV            31.7.32
Ladelänge        7,5 m        
Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand  um der Jahre  1932 bis 1934

Modell:
OVP Größe    ca. 155 x 67 x 45 mm
….     8 Rungen beiliegend   
.....      nie gelaufen  - keine bespielte Ware
......     geliefert wird in der OVP mit Katalognummer 23510

 

  

23512_O_21557


Ein Güterwagen in der Ausführung Trix International in HO, Epoche 2 der Deutsche Reichsbahn der Bauart O (Würzburg) mit der Wagennummer 21557. Die Bordwände sind „6 Bretter hoch, also ein 2achsiger offener Güterwagen mit halbhohen Bordwänden und 2 in Wagenmitte angeordneten doppelflügligen Türen. Wagenkastenaufbau in rotbraun auf schwarzem genieteten Stahlrahmen. Das Modell wird geliefert in der OVP mit der Art.-Nr. 23512, wie auf dem Original-Foto zu sehen.
 

rechte Seite

linke Seite

 

 

23512_O-Würzbg_21557_lks-u_V1

Ein Güterwagen in der Ausführung Trix International in HO, Epoche 2 der Deutsche Reichsbahn der Bauart O (Würzburg) mit der Wagennummer 21557. Die Bordwände sind „6 Bretter hoch, also ein 2achsiger offener Güterwagen mit halbhohen Bordwänden und 2 in Wagenmitte angeordneten doppelflügligen Türen. Wagenkastenaufbau in rotbraun auf schwarzem genieteten Stahlrahmen. Das Modell wird geliefert in der OVP mit der Art.-Nr. 23512, wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 23537_G_501062_Bananen

zweifelsfrei eines der schönsten Güterwagen der Epoche 1 an dem „alles“ stimmig ist….
OVP Größe    ca. 155 x 70 x 45 mm
.....   nie gelaufen  - keine bespielte Ware
......  keine Vitrinen verstaubte Ware
......  geliefert wird in der OVP
Einen Südfrüchtetransportwagen mit schwarzem leicht gewölbten Dach in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1 mit gelbem Druck einer Bananenstaude und dem Worten „BANANEN HAMBURG, der Firma „Südfrüchte & Colonialwaren Import GmbH Hamburg“, dies in weißer Beschriftung gedruckt. Der Güterwagen unter der Wagennummer 501 062 als Privatwagen mit dunkelmahagonifarbenem Aufbau, schwarzem Dach, Speichenrädern, der Bauart Altona, gelaufen. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1907 bis 1909.
Der Wagen kommt wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

23537   KPEV    BANANEN     in EVP

23537   KPEV    BANANEN     g065 in OVP

 

 

 

 

 

 

 

23539_Z_502702_VALVOLINE

Ein 2 achsiger Kesselwagen mit  genietetem Kessel für 15.000 kg Ladegewicht mit Bremserhaus in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Privatwagen mit der Betriebsnummer 502 702 der Fa. Louis Ritz u. Co. Hamburg, mit steingrauem Kessel und schwarzem Schriftzug MOTOR OIL , dem Logo „VALVOLINE – REG.U.S.PAT.OFF.“  auf gelbem Grund, sowie der Eigentümertafel Louis Ritz u. Co. Hamburg. Das  Bremserhaus als Holz-Aufbau und Speichenrädern mit Westinghouses Luftdruckbremsanlage. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1907 bis vor dem 2. November 1909
Der Wagen kommt wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

 

23560_PFALZBAHN_bay-16202_NEU

 

 

 

 

 

23562_Gm_41054 TRIX H0 International 23562

23562_Gm_41054    VITRINE – ja  OVP - unbekannt
Ein gedeckter 2 achsiger Güterwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Die seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen und schliessen. Der Güterwagen ist eingestellt und unterwegs von Augsburg nach Hof unter der Wagennummer 41054 bei der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn, wie auf dem Original-Foto zu sehen. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand nach dem 13.10.03
 

 

 

 

 

 

 

 

23562 g228

 

 

 

 

 

 

 

 

 23565_Omk_67724 TRIX International H0 23565

2achsig bayr. offener  Güterwagen der Bauart Omk in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 67724 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen halbhohen Holzkastenaufbau mit 7,3 m Ladelänge und für 15.000 kg Ladung zugelassen.  Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1909 bis vor dem 17.3.12
 

 

 

 

 

 

 

23571 Betriebsnummer 86561   g324

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23573_Milch_81552_Anschr_beaV  TRIX INTERNATIONAL H0 23573

23605 MILCH Wärmeschutzwagen K.BAY.StS.B.
Bayerische Milchversorgung  Nürnberg
Signet Storch im Dreieck
K.Bay.Sts.B. Betr.Nr.: 81552
Rev. 6.3.08 N.
Nächste Rev. 6.3.11
Vorbild gebaut 1893 in Nürnberg
Ladegewicht 15.000kg
Tragf. 15.750 Kg
Radstand 4,0 m
Gew.d.Wagens 11.340 kg
Bodenfläche 17,3 m²
Spezialwagen Stadion Nürnberg mit BrH
Preßkohlenheizung
Lauftafelanschrift Gräfenberg nach Nürnberg
Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand zw. März 1908 und März 1911

 

 

 

 

 

 

 

 

23590__546273_MAGGI

23590__546273_MAGGI    VITRINE – ja  OVP - unbekannt

TRIX INTERNATIONAL H0 23590
Ein 2 achsiger gedeckter Güterwagen, Länderbauart von 1895 mit  genietetem Kastenrahmen, Holzauskleidung, 4 Lüftungsklappen auf jeder Wagenseite und für 15.000 kg Ladegewicht in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2. Unter der Wagennummer Karlsruhe 546 273 als Privatwagen bei  der der Deutsche Reichsbahn in knallgelber Lackierung und „MAGGI“ Schriftzug an beiden sich öffnen lassenden Schiebtüren, eingestellt. Heimatbahnhof ist Singen / Htw. LüP 9.3 m bei einem Gesamtleergewicht von 10.200 kg, Speichenrädern. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand in der Zeit vom  9.6.30 bis 9.6.33 Der Wagen kommt wie auf dem Original-Foto zu sehen.
 

 

 

 

 

 

 

23590_MAGGI_DRG-546273_g070_iEVP

 

 

 so verpackt, kann dem Wagen fast nix passieren - transportsicherer als in der OVP.....

 

 

23590_MAGGI_DRG-546273_g249_iEVP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23600_Pw-bayr_16202  

2achsig bayr. Packwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Der Wagen mit der Betriebsnummer 16202 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften eingestellt bei den Pfalzbahnen. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Beide seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen und schliessen. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1899 bis vor dem 10.8.1902
Hinweis: Dieses Modell gibt es in verschieden Ausführungen die sich in der Epoche, der Beleuchtungsart AC-DC der Zugschluß Laternen unterscheiden !!!
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23600  P.bayr. Zugschlußwagen   16202.    KKK

 

 

 

 

23600  P.bayr. Zugschlußwagen   16202.     g532

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23601_Gm_41054_g036_OVP

 

 

 

 

 

 

 

 

23602_Gm_41518

TRIX INTERNATIONAL H0  52 3602 51 Sondermodell Wagennummer >> 41518.  Bauart >>  Gm.

2achsig bayr. Güterwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 41518. der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1907 bis vor dem 13.2.09
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 52 3602 51 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

23603_VOmz_65501

TRIX INTERNATIONAL H0  52 3603 00

2achsig offener bayr. Güterwagen für leichte voluminöse Güter in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 65501. der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1899 bis vor dem 8.4.1905
Hinweis: Passend zu diesem Modell gibt es unter der Nummer 23604 den gleichen Wagen mit Bremserhaus

 

 

 

 

 

23603  g267 mit Ladung : 5 Rindvieh'cher und ein Aufpasser....

so wurden einst, bis in die Nachkriegsjahre >>>>> Echt, kein Witz  >>>  Rindvieh transportiert.....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23604_VOmz_65515

TRIX INTERNATIONAL H0  52 3604 00    Betriebsnummer  65515

2achsig offener bayr. Güterwagen für leichte voluminöse Güter in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 65515. der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1899 bis vor dem 4.6.1905

Der Wagen kommt wie auf dem Original-Foto zu sehen.
Hinweis: Passend zu diesem Modell gibt es unter der Nummer 23603 den gleichen Wagen ohne Bremserhaus

 

 

 

 

 

 

 

23607_SeeFische_589045

TRIX INTERNATIONAL H0 52 3607 00

2achsig 1900 in Nürnberg gebauter Kühlwagen für Seefischtransporte der Deutsche Dampffischerei
Gesellschaft „Nordsee“ No. 15 in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen
mit der Betriebsnummer 589 045 der Großherzoglich Oldenburgische Eisenbahn (GOE) mit goldgelben
Anschriften. Das Staatswappen (güldene Krone über Schriftzug OLDENBURG) ist auf dem in creme
gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen

Betriebszustand um das Jahr 1911 bis 1913
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 52 3607 00 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
 

 

 

 

 

 

 

 

 wie wunderbar die beiden Wagen ohne die werkseitige Kupplungen hintereinander stehen......

 

 

 

 23610_Gm_33410_MAN

TRIX INTERNATIONAL H0 52 3610 00

2achsig bayr. gedeckter  Güterwagen der Bauart Gm. in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 601795 und den Aufdruck MAN des „alten“ Signet der Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg M.A.N. eingestellt und im Eigentum der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1897 bis vor dem 7.11.03
Auf der Zuglauftafel steht:  von Augsburg  nach Hof
Detail Beschriftung: Bodenfl. 21,1 qm; Radst. 4,5 m; Ladegew. 15000 kg; Tragf. 15750 kg; K.Bay.Sts.B. 601795 Gm. Wagenlauftafel: Augsburg - Hof. Fahrgestell: schwarz. Rev. 7.XI.03 NC.

 

 

 

 

 

 

 

 23611_Gm_86551_Bing

TRIX INTERNATIONAL H0 52 3611 00

2achsig gedeckter Güterwagen bayr. Bauart  von 1887 für nässeempfindliche Güter

Anschriften    GEBR. BING AG, Nürnberg, Mechanische und optische Spielwaaren & Lehrmittel mit Logo und Signet
Ladegut    SPIELWAAREN TRANSPORT
Ladegewicht     15.000 kg
Bauart        Gm
Betriebs-Ges.    K.Bay.Sts.B.
Betriebs-Nr.    86 551
Heimat-W.     N.C.
REV        4.V.06
Radstand    4,5 m   
Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand  um das Jahr  1904 - 06

 

 

 

 

 

23611   g227

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 23612_OG_86947_PERSIL

TRIX INTERNATIONAL H0 52 3612 51

2achsig bayr. Colonialwaaren Transport  Güterwagen in Sonderbauart wobei 60% der Ladefläche gedeckt und 40 % offen mit halbhohen Bordwänden ausgeführt sind, in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 86947 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften ausgewiesen als COLONIALWAAREN TRANSPORT. Beide seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen und schliessen. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1895 bis vor dem 13.4.1898
Auf der Zuglauftafel steht:  von Düsseldorf (Henkelwerke) nach München
Das Wort COLONIALWAAREN mit doppel  “A“ ist richtig geschrieben…. das war vor der vorvorvor vorletzten Rechtschreibreform !!!!
Detailanschriften / Ladegut: Als Ladegut sind jeweils 3 Kisten und Fässer beigefügt. Beschriftung: PERSIL lichtgrau mit schwarzem Rand, Ladegew. 10000 kg, Tragf. 10500 kg, Radst. 4,5 m, K.Bay.Sts.B. 86947, Colonial Waaren Transport, auf der Tür ovales Firmenzeichen rot, Rand und Schriftzug Henkel, lichtgrau. Fahrgestell: schwarz, Beschriftung: Gew.d.Wg. 9800 kg, Ladegew. 10000 kg, Tragf. 10500 kg, Radst. 4,5 m, K.Bay.Sts.B. 86947, Übern. 2.5.91. N Rev.13.IV.98 NC.
 

 

 

 

 

 

 

 

23617_Z_502137_Leyh

TRIX INTERNATIONAL H0 23617

Ein 2 achsiger Kesselwagen von 1896 mit  genietetem Kessel für 15.000 kg Ladegewicht mit Bremserhaus in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Unter der Wagennummer 502137  der der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit der gelben Anschrift, Spezialwagen Actiengesellschaft für Petroleum Industrie Leyh bei Nürnberg, auf dem graugrünfarbenen Kessel.  Bremserhaus als Holz-Aufbau ausgeführt in gleicher Farbe. Speichenrädern. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1896 bis 1898

 

 

 

 

 

 

23617_Z_502137_Leyh_g247_OVP

 

 

 

 

Systembild

 

23617_Z_502137_Leyh_g247_OVP

 

 

 

 

 

 

 

 

23618_bay_601787_HACKERbräu

TRIX INTERNATIONAL H0 52 3618 51

Ein Bierwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2 mit waldgrüner Beschriftung
„Hackerbräu München mit Signet der gekreuzten Axt von 1417 und Logo in „alter“ Schrift“  . Der
Güterwagen ist ein Kühlwagen G 10 mit erhöhten Dach und besonders gesicherter Tür. Eingestellt unter
der Wagennummer 521 788  bei der Deutsche Reichsbahn mit weißem Aufbau, Speichenrädern und
Bremserhaus als Spezialwagen. Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1933 bis
1935.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23622_Pw_109081 mit beleuchtetem Zugschlusslicht  Epoche IIa  DRG noch Länderbahnfarbe

TRIX INTERNATIONAL H0  52 3622 00

2achsig Packwagen bayr. Länderbauart von 1873 in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2. Der Wagen mit der Betriebsnummer 109 081 der Deutsche Reichsbahn mit goldgelben Anschriften. Das DR Signet (rundes Wappen mit Adler)  ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Beide seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen und schliessen. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1930 bis vor dem 16. Jan. 1933

Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23622 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 52 3622 00 wie auf dem Original-Foto zu sehen.

es gibt Käufer die sind nicht in der Lage filigranes entsprechend zu handhaben....

den Wagen geliefert oben wie fotografiert und wie unten abgebildet zurück erhalten mit der Bitte um Reperatur.... wußte nicht das TRIX so empfindlich ist.... kannte nur MÄRKLIN.....  ;-((((((

 

 

 

 

 

 

 

 23624_Ov-Ffm_5516_Anschr_beaV

TRIX INTERNATIONAL H0 

Ein Standard-Güterwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2 mit weißen Anschriften
ohne Werbung oder Hoheitszeichen. Der Güterwagen mit hochgestelltem Bremserhaus ist ein Ov
vormalige Baureihen-Bezeichnung Frankfurt mit anthrazitgrauem Innenanstrich. Eingestellt unter der
Wagennummer 5 516  bei der Deutsche Reichsbahn mit rotbraunem Holz-Aufbau und Speichenrädern.
Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1930 bis 1932.

 

 

 

 

 

 

 

23638_Z_502138_OLEX-BP

TRIX INTERNATIONAL H0 52 3638 00

Ein 2 achsiger Kesselwagen von 1896 mit  genietetem Kessel für 15.000 kg Ladegewicht mit Bremserhaus in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Unter der Wagennummer 502138  der der Deutsche Reichsbahn mit der königsblauen Anschrift, OLEX „BP“, auf dem signalgelben Kessel.  Bremserhaus als Holz-Aufbau ausgeführt in rotbrauner Farbe. Speichenrädern. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand in der Zeit vom  22.8.30 bis 22.8.32
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 52 3638 00, wie auf dem Original-Foto zu sehen.
Hinweis: Passend zu diesem Modell habe ich noch 2 weitere gleiche Wagen abzugeben

 

 

 

 

davon gibt es  3  Stück >>> das schaut dann so aus:

 

 

 

 

 

 

 

23639_23640_H1-H2  auf den folgenden Fotos sind BEIDE Einzelwagen als Paarchen abgebildet >> anschl. solo

TRIX INTERNATIONAL H0

Ein 2achsig bayr. Rungenwagen mit Bremserhaus in der Ausführung Trix International in HO, Epoche 1 der der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften ausgewiesen der Bauart H²  ( „H“ hoch 2 – die Hochzahl 2 steht für Bremserhaus) mit der Wagennummer 22995. Die Bordwände sind „3 Bretter hoch, also ein Niederbordwagen mit 8 seitlichen Steckrungen. Der Wagen wird geliefert in der OVP mit der Art.-Nr. 23639, wie auf dem Original-Foto zu sehen.

Bayr. Niederbord-Rungenwagen mit  8 Steckrungen Baujahr 1884 in Nürnberg

Anschriften    bayr. Standard mit Staatswappen um 1884
Ladegut        nässeunempfindliches Stückgut   
Ladefläche     18,4 m²
Ladegewicht     200 Ctr. (Zentner / 1 Ctr. = 50 kg)
Bauart        H²  ( „H“ hoch 2 – die Hochzahl 2 steht für Bremserhaus)
Betriebs-Nr.    22995.
Heimat-Bhf     Nürnberg
REV        15. V. 86
Ladelänge        nicht angeschrieben       
Lauftafelanschrift    von Spalt  nach Fürth
Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand  um das Jahre  1886

Hinweis: Passend zu diesem Modell gibt es unter der Nummer 23640 den gleichen Wagen ohne Bremserhaus

 

linke Seite beider Modelle

 

 

 

 

23640_H_21729

TRIX INTERNATIONAL H0 52 3640 00

Bauart H  bzw. H¹

Ein 2achsig bayr. Rungenwagen ohne Bremserhaus in der Ausführung Trix International in HO, Epoche 1 der der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften ausgewiesen der Bauart H mit der Wagennummer 21729. Die Bordwände sind „3 Bretter hoch, also ein Niederbordwagen mit 8 seitlichen Steckrungen. Der Wagen wird geliefert in der OVP mit der Art.-Nr. 23640, wie auf dem Original-Foto zu sehen.


Anschriften        bayr. Standard mit Staatswappen um 1884
Ladegut        nässeunempfindliches Stückgut   
Ladefläche         18,4 m²
Ladegewicht         220 Ctr. (Zentner / 1 Ctr. = 50 kg)
Bauart        H. 
Betriebs-Nr.        21729.
Heimat-Bhf         Nürnberg
REV            15. V. 85
Ladelänge        nicht angeschrieben       
Lauftafelanschrift    von Spalt  nach Fürth
Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand  um das Jahre  1885

Modell:
OVP Größe    ca. 155 x 67 x 45 mm
>>     8 Rungen beiliegend  
.....      nie gelaufen  - keine bespielte Ware
......     geliefert wird in der OVP mit Katalognummer 23640

Hinweis: Passend zu diesem Modell gibt es unter der Nummer 23639 den gleichen Wagen mit Bremserhaus

 

 

 

 

 

23639_H²_22995

TRIX INTERNATIONAL H0 23639

mit Bremserhaus ist der Wagen der Bauart H² zugeordnet

 

 

 

 

 

 

 

23668_KoksWg_5100086-8_g117_OVP

 

 

 

 

 

 

23530_O_8422  >>>>  Pfalzbahn <<<<

 

 

 

23531_Z_502162_BASF    >>>>  Pfalzbahn <<<<

Ein 2 achsiger Kesselwagen mit  genietetem Kessel für 10.000 kg Ladegewicht mit Bremserhaus in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Unter der Wagennummer 502 162  bei der Pfalz-Bahn mit silberfarbenem Kessel und rotem Schriftzug der  Badische Anilin- & Soda- Fabrik ( BASF) plus Bremserhaus Holz-Aufbau und Speichenrädern. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1906 bis vor dem 12.April 1908.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23531, wie auf dem Original-Foto zu sehen.

 

 

 

 

 

23531_Z_502162_BASF_g512

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23532_G10_9211_Jaenisch, Brauerei  >>>>  Pfalzbahn <<<<

Ein Bierwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1 mit 4 farb-Beschriftung Bierbrauerei H.Jaenisch Kaiserslautern  und dem blau-weißem-bayr. Rautenmuster auf der Tür, bedruckt. Der Güterwagen ist ein Kühlwagen mit besonders gesicherter Tür und eingestellt unter der Wagennummer 9211 bei der Pfälzischen Bahn mit cremeweißem Aufbau, Speichenrädern und Bremserhaus der Bauart G 10 als Spezialwagen (Kühlwagen) ausgeführt. Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1905-07.
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23532, wie auf dem Original-Foto zu sehen.

Modell:
OVP Größe    ca. 155 x 70 x 45 mm
KurzKupplungsKulisse mit NEM Schacht
Wagen in Sonderausführung im Sonderdruck
.....      nie gelaufen  - keine bespielte Ware
......      keine Vitrinen verstaubte Ware
......     geliefert wird in der OVP

 

 

23535 ist ein Set württbg 

 

 

 

23535-1_Z_502140_ZellerGmelin_g511_iEVP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23563 VOmz 65501 g189   > rechte Wagenseite >> links >>> unten >>>> OVP

 

 

 

 

 

 

23564 VOmz 65501 g184   > rechte Wagenseite >> links >>> unten >>>> OVP

 

 

 

 

 

 

 

23567 bayr H. 21729 g183 > rechte Wagenseite >> links >>> unten >>>> oben >>>>>OVP

 

 

 

 

 

 

 

 

23599 SchlackenWagen Mannesmann Werke neu in OVP

 

 

 

 

 

 

 

23599 SchlackenWagen Mannesmann Werke g155 in EVP

 

 

 

 

 

 

sicher verpackt....

 

 

 

 

 

23560_PFALZBAHN_bay-16202_y217

 

 

 

 

 

 

 

23564_VOmz_65515_g497

 

 

 

 

 

 

 

23567_bayr-H-21729_g503

 

 

 

 

 

 

 

23571_Colo_86561_g505

 

 

 

 

 

 

 

 

23580_Pwg-Bay73_109081Nü_g515_iEVP

 

 

 

 

 

 

 

 

23590_MAGGI_DRG-546273_g504_iEVP

 

 

 

 

 

 

 

 

23600_P-bayr_16202_xxxNEU

 

 

 

 

 

 

 

23600_P-bayr_16202 >>>>  Pfalzbahn <<<<

2achsig bayr. Packwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Der Wagen mit der Betriebsnummer 16202 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften eingestellt bei den Pfalzbahnen. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden. Beide seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen und schliessen. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1899 bis vor dem 10.8.1902
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23600 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
Hinweis: Dieses Modell gibt es in verschieden Ausführungen die sich in der Epoche, der Beleuchtungsart AC-DC der Zugschluß Laternen unterscheiden !!!
 

 

 

 

 

 

dieser Wagen hat beleuchtete Schlusslaternen.

Auf dem obigen Foto sehen Sie die Stromabnehmerkontakte an den Radspurkränzen

 

Die Kupplungen sind austauschbar gegen KK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23603_VOmz_65501_g301

 

 

 

 

 

 

23603_VOmz_65501_ Neu

 

 

 

 

 

 

23610   Gm   601 795   MAN     g130

 

 

 

 

 

 

 

 

23611_Gm_86551_Bing_g520_iEVP

 

 

 

 

 

 

23623 DRG Gm Han 11 057   g083

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23630_Omk-bayr_57702  >>>>  Pfalzbahn <<<<

2achsig bayr. offener  Güterwagen in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 57702 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen halbhohen Holzkastenaufbau vorhanden. Die Anschriften, dreifarbig, dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1907 bis vor dem 13.2.09
Der Wagen kommt in der OVP mit der Art.-Nr. 23630 wie auf dem Original-Foto zu sehen.
 

 

 

 

 

 

23631_Omk_67724_vitrine OVP

 

 

 

 

 

 

 

 

23640_H_21729_g271_OVP Neu

 

 

 

 

 

23689  Kleinvieh Verschlagwagen  V 33  DB Epoche IIIa  als die Kühltransporter die Autobahnen blockierten... BetriebsNr.:  330 438 >>>>> modell intern nr .:  g149

 

die Verschlagtür ist zum öffnen....

 

 

 

 

und der 2te ..... 

23689 V33 330438    g167

 

 

 

 

 

 

 

 

23842  G07 DB Epoche 3   102 435     g150

 

 

 

 

 

 

 

... sicher verpackt in EVP

 

 

 

23881-1     Om         510 423 PERSIL g160   NEU OVP  KKK

 

23881-2    Xow05   465 198 PERSIL g159    NEU OVP  KKK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23968_G10_KuK-Sekt_g521_iEVP

 

 

 

 

 

 

 

23987_DRG-Mü-519005_AWFaber_g517_iEVP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24068 SonderSerie Drehschemelwagen Paar mit MANNESMANN RÖHRE

 

neu und nie ausgepackt -  KKK +  Verbindungsdeichsel

 

 

 

 

24084_3-Gas_LINDE-Eis_Mü-502313_g513

 

 

 

 

 

 

 

 

24099_bay-kurz-C_36912_g502 hier zusammen mit Fleischmann's Klappdeckel 5843

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

33412 Colonial-Waaren-Transport  Sonderbauart mit Betriebsnummer 86561

TRIX INTERNATIONAL H0 23412

TRIX INTERNATIONAL H0 33412

ob diese TRIX Nr. stimmt ist nicht sicher.... 23412 wäre meines Erachtens korrekter, TRIX Datenbanken geben widersprüchliche Angaben zur gleichen Betriebsnummer..... OVP ???.

2achsig bayr. Colonialwaaren Transport  Güterwagen in Sonderbauart wobei 60% der Ladefläche gedeckt und 40 % offen mit halbhohen Bordwänden ausgeführt sind, in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 1. Ein Güterwagen mit der Betriebsnummer 86947 der Königlich Bayerischen Staatseisenbahn mit goldgelben Anschriften ausgewiesen als COLONIALWAAREN TRANSPORT. Beide seitlichen Schiebetüren lassen sich öffnen und schliessen. Das königl. bayr. Staatswappen ( blau weißes Rautenmuster mit güldener Krone) ist auf dem in bayrisch grün gehaltenen Holzkastenaufbau vorhanden.

 

 

 

 

 

 

 

33458_Z_503153_treiboel

33458  Treiböl -Transport  mit Betriebsnummer BERLIN  503153   503 153

ob diese TRIX Nr. stimmt ist nicht sicher.... 23458 wäre meines Erachtens korrekter, TRIX Datenbanken geben widersprüchliche Angaben zur gleichen Betriebsnummer.....

33458_Z_503153_treiboel    VITRINE – ja  OVP - unbekannt
TRIX INTERNATIONAL H0 33458
23658_Z_33458_unbeaV_Teil des Set 750 J Berlin


Kessel: schwarz, Bremserhaus: rotbraun, Beschriftung: Treiböl-Verkaufs Gesellschaft m.b.H.
safrangelb, Berlin 503153 weiß, Wagenlaufschild: Altona n.
Berlin, Adler K.P.E.V. Berlin 503153 P, Ladegut, Petroleum und Petroleumnaphta sowie Destillate hieraus,
Braunkohlen und Steinkohlenteeröle weiß, Spezialwagen Station Berlin Potsdamer Bf., 2,9 tim, schwarz
auf weißem Feld, Treiböl-Verkaufs-Gesellschaft m.b.H. Berlin, Haftpflicht 1.12.14, Anstrich b. 1.12.15.
weiß. Fahrgestell: schwarz, Beschriftung: weiß, Gew.d.Wg. 9520 kg einschl. Behälter, Ladegew. 15000 kg,
Tragf. 15750 kg, Radst 4,0 m, Rauminhalt 9500 I, Berlin 503153 P, Luftdruckbremse (West), T, Unt. Bn.
1.12.13.Dieser Wagen ist Teil des  KPEV-Güterzug  Geschenk-Set zum Jubiläum "750 Jahre Berlin" LüP:
107 mm Trix Katalognummer 33460, Modell der  1. Bauzeit: 1987

 

 

 

 

 

 

 

33460_VO_Halle_34615

33460  offener Güterwagen mit hohen Bordwänden mit Betriebsnummer Halle 34615   3 615

ob diese TRIX Nr. stimmt ist nicht sicher.... 23458 wäre meines Erachtens korrekter, TRIX Datenbanken geben widersprüchliche Angaben zur gleichen Betriebsnummer.....

33460_VO_Halle_34615    VITRINE – ja  OVP - unbekannt
33460  offener Güterwagen mit hohen Bordwänden mit Betriebsnummer Halle 34615   3 615
ob diese TRIX Nr. stimmt ist nicht sicher.... 23458 wäre meines Erachtens korrekter,
TRIX Datenbanken geben widersprüchliche Angaben zur gleichen Betriebsnummer.....

33460_Vo_Halle_34615 Tel des Set 750 J Berlin
Ab 1985 werden im Oldtimer-Programm Modell-Güterwagen der Königlich Preußischen Eisenbahnen angeboten. Alle Güterwagen sind mit den entsprechenden Beschriftungsmerkmalen der „K.P.E.V.“ ( siehe hierzu bei Wiki unter KPEV)  lupenrein bedruckt. Korbpuffer und gesondert eingesteckte Nachbildung der Bremsgestänge, sowie Speichenrädern mit Metall-Laufkranz gehören zur Ausstattung dieser Güterwagen-Serie. Gehäuse: Kastanienbraun mit schwarzer Linierung, Beschriftung: weiß, M.T. 6 Pf., Bodenfläche 21,5 qm, Radst 4,5 m, Vereinslenkachsen, Ladegew. 10000 kg, Tragfl. 10500 kg, Gew.d.Wg. 7350 kg, Halle 34615, Haftpflicht. 4.2.14, Anstrich 4.2.15. Wagenlaufschild: von Rathenow nach Berlin - Zentral - Viehhof.
Fahrgestell: schwarz, Beschriftung: weiß, Gew.d.Wg. 7350 kg, Ladegew. 10000 kg, Tragfl. 10500 kg, Radst 4,5 m, Halle 34615,  Luftdruckleitung, Vereinslenkachsen, Untersuchung Ge. 4.2.12. Dieser Wagen ist Teil des  KPEV-Güterzug  Geschenk-Set zum Jubiläum "750 Jahre Berlin" LüP: 107 mm
Trix Katalognummer 33460 (????), Modell der  1. Bauzeit: 1987

 

sdfghjkl

 

 

 

 

 

 

 

 Beispiel für Modelle mit Macken Abbrüche etc.

gerade an diesem Modell ist ein typischer Spagat zwischen Großserienproduktion / Material / Kosten  im Verhältnis zur "Modellempfindlichkeit" sichtbar.

Die unscheinbare, am Original hölzerne Rehling, ist am Modell freistehend aus ca. 1,5 mm starken und 2 cm langem Kunststoffteil, Teil des Bremserhauses...

Einmal falsch mit minimaler Kraft, weniger als das Modell selbst wiegt,  angefasst und ab ist das Ding !!!! Spätere Nachauflagen erfolgt Änderung weil nach internen Infos fast 40 % der bei Fachhändlern von potentiellem Käufer angefassten Modelle, ein Abbruch erfolgte....

 

23520 Z    530 302    LEUNA   g118

bei allen TRIX Kesselwagen dieser Modellbauart ist ein Kesseldeckel abnehmbar. Für Spielbahner ist das Wagengewicht so erhöhbar - auf dem Foto ist bewußt der "Deckel" schief gelassen worden, damit auch die Montageseite sichtbar ist - um dranzukommen muß das Bremserhaus abgeclipst werden....

 

 

 

Ein 2 achsiger Kesselwagen mit  genietetem Kessel für 15.000 kg Ladegewicht mit Bremserhaus in der Ausführung Trix International  in HO, Epoche 2. Unter der Wagennummer 530 302 bei der Deutsche Reichsbahn als Privatwagen der Fa. Deutsche Gasolin AG Berlin, mit silberfarbenem Kessel und rotschwarzem Schriftzug der  DEUTSCHES IG LEUNA Benzin plus Bremserhaus Holz-Aufbau und Speichenrädern. Die Anschriften dokumentieren einen Betriebszustand um das Jahr 1928 bis vor dem 29. Juni 1930

 

 

 

 

 

 

 

23522_G_515254_SEIFEN-SODA_g540

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23531 Z    502 162    BASF    g539    >>>>>   PFALZBAHN

 

 

 

 

 

 

 

23535-1  Z   502 140  Zeller Gmelin     g476

 

 

 

 

 

 

23535-2    Omiq   40 261       g477

 

 

 

 

 

 

23535-3   Gm    WEG-112          g486

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24032 SonderSerie Wärmeschutzwagen DB 579 074P Kühltransit AG  Hbg1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... ein konstruktive "Krankheit" hat hier wieder zugeschlagen:

dieser Wagen hat einen Abbruch >> der Abbruch ist am Bremserhaus sichtbar >> es ist die Haltestange des Wagenbremsers >> ein leicht zu kaschierendes unbedeutendes Problemchen....

 

Beispiel für Modelle mit Macken Abbrüche etc.

gerade an diesem Modell ist ein typischer Spagat zwischen Großserienproduktion / Material / Kosten  im Verhältnis zur "Modellempfindlichkeit" sichtbar.

Die unscheinbare, am Original hölzerne Rehling, ist am Modell freistehend aus ca. 1,5 mm starken und 2 cm langem Kunststoffteil, Teil des Bremserhauses...

Einmal falsch mit minimaler Kraft, weniger als das Modell selbst wiegt,  angefasst und ab ist das Ding !!!! Spätere Nachauflagen erfolgt Änderung weil nach internen Infos fast 40 % der bei Fachhändlern von potentiellem Käufer angefassten Modelle, ein Abbruch erfolgte....

 

am Bremserhaus ist die Abbruchstelle sichtbar >>> wie es ohne Abbruch ausschaut, siehe andere Epoche 1 Kesselwagen....

z.B. am folgendem Bild des Modelles Nr.: 23617

 als Vergleich der unbeschädigte 502137

 

 

 

 

....man muß die Fähigkeit der Augen nutzen - das Hirn einschalten - dann sieht und erkennt man was los ist.... >>> nix böse sein.... siehst du den eindeutigen Abbruch ????

Wenn nicht, dann mußt DU lernen - egal wie alt du bist....